Ein Damenschuh

Da möchte man sich trotz Kälte auf die Lauer legen und warten, ob die Dame noch kommt. Der dieser Schuh gehört. Dieser grüne Pfennigabsatzschuh in klassischer Eleganz. Auf die Geschichte warten, die hinter einem einzelnen Damenschuh steckt. Auf der Schwanenstrasse gefunden, im Schnee, da hat sie ihn verloren. Ob sie ihn schon vermisst? Ist sie vielleicht soeben wach geworden und wollte in ihre neuen Pömps steigen, aber da stand nur noch ein Schuh auf dem Parkett? War sie betrunken gewesen in der Nacht? War der Schuh in einem Schuhkarton? In einer Plastiktüte? Ragte er aus der Manteltasche heraus wie ein kleiner Eiffelturm, bevor er unbemerkt zu Boden fiel? Ein einzelner Damenschuh animiert zu Spekulationen. War sie auf dem Weg zur Fußpflege? Zum Wildern in die Heide? Schuhgröße 44. Eine große besoffene Frau.

Schuhfrau 4, Susanne Eggert, 2005

Auf 500beine die ultimative Analyse: 5 Jahre 500beine

Advertisements

4 Gedanken zu „Ein Damenschuh

  1. Lieber Herr Glumm,

    endlich hat das Suchen ein Ende, weil Sie den Schuh meiner Schwester gefunden haben.

    Allerdings war die Gute nicht besoffen, wie Sie fälschlicherweise vermuteten, sondern liegt seit einem Monat im städtischen Krankenhaus. Bei meinem jüngsten Besuch sollte ich ein ordentliches Paar Schuhe mitbringen, weil bald ihre Entlassung ansteht. Während ich mich gut gelaunt und vollbepackt auf den Weg machte, hörte ich auf meinem MP3-Player „Solar Music“ von „Grobschnitt“.

    Weil die Musik mich so angetörnt hat, muss ich wohl fleißig mit beiden Armen in der Luft herumgeschwungen haben. Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Schwester alsbald auf ihrem Blog rehabilitieren könnten. Besonders glücklich wäre sie allerdings, wenn Sie den Schuh im Krankenhaus vorbeibringen könnten.

    Freundlichste Grüße
    Ihr
    Burcado Ajad

    PS
    Die Schuhe befanden sich übrigens nicht in einer Plastiktüte, sondern in einer ökologisch gesunden Papiertüte von t….t.

  2. Werter Herr Nowak,

    so sieht also ein „ordentliches Paar Schuhe“ aus in Ihrer Familie? Und Grobschnitt hören beim Schuhe verlieren?? Na schön. Ich lege den Schuh wieder dahin zurück, wo ich ihn gefunden hab, und mich selbst auf die Lauer.

    Bis dahin und
    luben Grieß.
    Herr Glumm

  3. au backe.
    jetzt muss ich an calvin & hobbes denken.
    zwei gewitzte spinner.

    all zu schade, dass ich nicht in solingen angesiedelt bin, hätte ich doch einen peilsender in die sohle bauen können ( ich pflege kontakte zu schuhmachern, sehr vernünftige leute das alles, wie pathologen ).
    es war so oder so mein plan ein mal einige pFund-objekte mit einer peilung zu versehen und ihre schritte nachzuziehen. es gäbe wunderbare vorlagen für gemälde oder graffiti am end‘.

  4. Solar Music war unser absolutes LSD – Stück,ich glaube 2012 zum letzten Mal live in Hückeswagen gesehen,auch nach 40 Jahren noch ein richtig gut.daß das Stück zum Schuh wegwerfen antörnt,stimmt schon.
    Gestern wieder so’n Ding erlebt-meinen alter Kumpel Markus (der Dylan-und Rimbaud-Markus )nach langer Zeit wiedergetroffen.Er arbeitet jetzt wo? Natürlich in Solingen.An einer Behindertenschule in Wald.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s