Ein Rückblick: I love Geklatsche and Gejohle sofort

„Wenn du weiterhin jeden Tag nichts anderes tust, als deinen kleinen Blog mit den immer gleichen Stories zu füllen, wirst du nie und nimmer ein Buch zustande bringen“, schimpfte sie.

Nachdem ich zunächst in Abwehrstellung ging und protestierte, „ne Menge Dinge funktionieren, von denen am Anfang niemand glaubte, dass sie eines Tages funktionieren würden, wir müssen Geduld haben“, erwiderte sie: „Geduld, natürlich, aber Geduld an der richtigen Stelle. Weil man nämlich für ein Buch immer noch Ruhe braucht, um es zu entwickeln, und das funktioniert nicht in einem Blog in aller Öffentlichkeit, da entwickelst du gar nichts. Jedenfalls du nicht. Dazu bist du nicht der Typ. Du brauchst Ruhe. Ich kenne dich doch.“

Der Vorwurf war nicht neu. Dass die verdammte Bloggerei meine Junkieseele perfekt bediente, war mir auch schon aufgegangen. Für jeden gelungenen Eintrag wurde man stante pede belohnt mit Gejohle und Geklatsche im Kommentarkeller.

Fast alle Blogger, die über die Jahre am Ball bleiben und sich einen festen Leserstamm zusammenschreiben, sind Junkies. Sind gierig nach Applaus, nach anschwellender Besucherstatistik, nach einem Dutzend neuer Abonnenten.

Erinnert sich jemand? In den 80ern gab es diesen schlimmen Werbeslogan für Instant-Kaffee, I love Genuß sofort, der einem auf die Nerven ging, wie ein Ohrwurm von Phil Collins. Ich hasste Phil Collins, und doch ertappte ich mich dabei, wie ich eines Nachts im Nieselregen nach Hause schlenderte und gut gelaunt In the air tonight flötete,

oh Lord.

Genauso erging es mir mit I love Genuß sofort: ein dämlicher Spruch, ein Slogan für den Arsch, doch andererseits, klar, es stimmte natürlich, auch I loved Geklatsche and Gejohle sofort.

Und wer es als A-Blogger gewohnt ist, jeden Tag Leser Hunderte Leser auf der Tribüne sitzen zu haben, der verfällt schon mal dem Trugschluß, dass man berühmt sein könnte. Was natürlich kompletter Humbug ist. Selbst ein paar Tausend Leser am Tag sind bei zig Millionen Internetsurfern lachhaft wenig, jedenfalls eine zu vernachlässigende Größe.

Oder: „Da ist man schon mal berühmt, und kein Schwein kennt einen“ (Glumm).

„Na, dann bleib doch ein kleiner Blogger“, spottete sie.

Advertisements

8 Gedanken zu „Ein Rückblick: I love Geklatsche and Gejohle sofort

  1. deine beschissen kleine fangemeinde werd ich locker toppen du berühmtes schwein das keine sau kennt..mensch der spruch iss so alt ja fast out..-da ging ich schon holz sammeln für später..irgendwo in alaska –
    denn genug kerzen mit und kerzen und eine grosse kerze noch ..für sonntags..denn kann ich endlich den roman vom roman weglassen..-

  2. Pingback: Hier kommt ein Evergreen | Glumm

  3. Ist das bei Nichtjunks denn soviel anders?so ein bißchen Drang nach Aufmerksamkeit und auch nach Applaus liegt einem Autor doch in der Natur,oder nicht?könnte mir auch vorstellen,daß es mit daran liegt,daß man als Junk jahrelang mehr oder weniger gezwungen wird,seine Sucht zu verleugnen.irgendwann will man es hinausposaunen,auch,daß nicht alles schlecht war und daß man dazu steht zu den Loosern zu gehören.und ich glaube,wenn jemand sagen würde,Glumm,ich bring jetzt und in Zukunft ein paar Bücher mit Deinen Geschichten raus und geb Dir n Vertrag,aber nur wenn du ab jetzt das Bloggen läßt,dann würdest du doch mit Sicherheit drüber nachdenken.

  4. Haus 2 ist mittlerweile auch plastische Chirurgie.ja stimmt,war heut morgen da.muß Montag nochmal in die scheiß Röhre,was für mich Horror ist und dann entscheidet sich,ob ich am Handgelenk oder weiter höher am Ellbogen operiert werde.vor ner Woche hatte ich noch in einem Kommentar geschrieben,daß die nächste OP sicher kommt,und zack-da ist sie schon…Danke der Nachfrage !

  5. Will dir nicht hintenrein kriechen,echt nicht,aber ich mußte heut morgen auch an Deinen Pa denken,als ich da war.lag vielleicht aber auch daran,daß kurz vorher mein Pa mich dahin gefahren hatte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s