Drei Zebras (Ruth, Steffi, Susanne)

Das Bild. Es hängt seit einer Weile in unserer Wohnung, und ich grüße es gelegentlich, wenn wir uns über den Weg laufen. Es zählt zu meinen Evergreens aus ihrer Feder. Warum es „Drei Zebras“ heisst, bleibt ihr Geheimnis. Für mich ist es das Bild, in dem einer Figur von einer anderen ein Lächeln eingerückt oder entzogen wird, je nach Blickwinkel, jedenfalls mit lockerer Hand, als wäre es eine Fritte. Aber das wäre ja auch ein langer umständlicher Titel.

trois zebren.

*

Neulich treffen wir eine langjährige Freundin der Gräfin oben auf der Wupperstrasse, zwischen dem Grill am Kannenhof und dem Discountermarkt.

„Schöne England-Bilder hast du gemalt“, sagt die langjährige Freundin. „Hab ich im Blog gesehen.“

„Bilder? Wieso Bilder?“ entgegnet die Gräfin, irritiert vom Plural. Sie wusste von England I, dem Bild, das ich mit ihrer freundlichen Genehmigung veröffentlichte, nicht aber von England II, davon war nie die Rede. „Das ist doch noch gar nicht fertig.. Da bin ich noch dran!“

„Oh weh“, meint die Freundin leicht zerknirscht, „ich wusste ja gar nicht, dass du nicht wusstest, dass er es schon.. ämm..“

„Schon gut“, sag ich.

„Nein, nix schon gut. Nimm das da raus. Das ist noch nicht fertig. Du weisst genau, dass ich das nicht leiden mag. Frag mich, bevor du ein Bild von mir reinstellst. Das hatten wir doch so abgemacht..“

„Ja, schon, klar. Aber mir gefällt das Bild, so wie es ist.“

„Das sagst du, aber solange ich der Meinung bin, dass da noch was dran getan werden muss.. Mit deinen Texten kannst du ja machen, was du willst, obwohl ich das auch nicht gut finde, wenn du deine Sachen zu schnell auf die Seite stellst und dann erst überarbeitest. Deine verdammte Anerkennungssucht..“

etc pp.

Das Resümee, aber da sind wir längst daheim: „Weisst du was, Kupferstecher? Ein Roman wird dir erst gelingen, wenn du Lust auf Dauer und Tiefe hast. Bis dahin bleibst du ein Shorty.“

Ich muss versprechen, England II vom Blog zu nehmen, hoch & heilig, aber das ist so eine Sache: Ich finde es besser, die alte Version drin zu lassen und später die fertige hinzuzufügen. Dann kann man das schön vergleichen.

Sollte also einer von euch Halunken demnächst zufällig unseren Weg kreuzen, oben auf der pulsierenden Wupperstrasse, zwischen Discounter und Pizzabude, schön die Klappe halten, wenn das Thema Großbritannien auch nur ansatzweise erwähnt, berührt, befummelt, angeschnitten, gestreift oder tangiert wird. Das gibt sonst langen Hafer: von der Konsistenz her.

*

Worte des Jahres:

„Im Großen und Ganzen sind die Menschen widerlich. Im Kleinen geht’s.“

*

„Falls jemand anruft: Ich bin wieder in der Pubertät.“

– Die Gräfin –

*

..

Geburt und Tod sind eine Lunte, die von beiden Enden aufeinander zu brennt und sich in der Mitte trifft, der Lebensmitte, wo dann all die existentiellen Fragen auflaufen. Wer bin ich? Was soll das?

Wann knallts?

..

Die rigorosen Dinge

5 Gedanken zu „Drei Zebras (Ruth, Steffi, Susanne)

  1. Der Glumm die alte Wort-Haubitze und seine teuere Muse erschüttern einem in kürzesten Sätzen sowie visuell Mark und Bein!

    Man hat das Gefühl gemeinsam im Glumms.. ähm.. Mumms am Tresen zu stehen und über die Sinn(los)igkeit der Welt zu palavern.

  2. Ich bin der Meinung von Andreas: für den Betrachter ist es schön den Werdeprozess sehen zu können – so wie er es oft in seinen Texten macht, aber entscheiden muss natürlich die Gräfin, ist schon klar!

  3. Das kommt mir bekannt vor: „obwohl ich das auch nicht gut finde, wenn du deine Sachen zu schnell auf die Seite stellst und dann erst überarbeitest. Deine verdammte Anerkennungssucht..“

    ***

    Die Gräfin ist auf jeden Fall eine sehr weise aber freche Frau. Und du solltest, anstatt uns zu bitten, die Klappe zu halten, einfach tun, was sie verlangt. ;D

Hätte ich doch besser die Fresse gehalten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s