Ausmerzen, aushungern, ausdunkeln

Ich finde, all die dummen überflüssigen unangenehmen Dinge des Lebens sollten pro Tag nur eine Stunde Licht kriegen. Oder ne halbe.

– Die Gräfin –

*

foto.otto

Advertisements

5 Gedanken zu „Ausmerzen, aushungern, ausdunkeln

  1. Gute Idee, sich auch den Schatten zu widmen, Licht hinein zu bringen.
    Was bedeutet das Foto? Das kann ich überhaupt nicht einordnen oder zum Text zuordnen.

  2. könnte eine mülltonne sein, dachte ich eben. zusammenhang: sich um den müll kümmern vielleicht. im eigentlichen und übertragenen sinne. ja, irgendwann muss man aufräumen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s