The Next Big Thing Blog Hop

.. ist ein Stöckchen: sind Dinger, die ich normalerweise dem Hund werfe, wenn wir im Wald unterwegs sind und Rauwölfchen jagen. Oder wo ich manchmal, wenn ich keine Lust auf Stöckchenwerfen habe, dem Hund Sachen zurufe wie:

„Such dich selbst, Hund! Dann sucht dich Gott!“

und böse Blicke kassiere, von anderen Hunden.

The Next Big Thing Blog Hop richtet sich an bloggende Schriftsteller und ihre neuesten Projekte (Pia Ziefle, Isabel Bogdan) und wurde mir vom geschätzten Rororo-Mann und Elterntainer Maximilian Buddenbohm geschmissen. Sonst hätte ich es wohl auch nicht aufgehoben. Schliesslich macht das Stöckchen bei mir wenig Sinn – es gibt kein Buch von mir zu kaufen und es ist auch keines geplant.

*

*

Was ist der Arbeitstitel Ihres Buchs?

Es gab zwei oder drei Projekte bei verschiedenen Verlagen, doch die sind nie über das Stadium der Planung hinausgekommen. Dann wollte ich was mit einem alten Kumpel machen, vergaß aber im Laufe der Zeit, was das war.

Vielleicht klappt es besser, wenn ich demnächst tot bin.

Woher kam die Idee für das Buch?

Na ja eben: Mir ist noch keine zündende Idee gekommen, mit der man eine viertel Million Dollar machen könnte.

Unter welches Genre fällt Ihr Buch?

„Du bist ein Buddhist reines Herzens. Du schreibst einfach immer weiter, ohne Ziel, ohne Ergebnis, Tag für Tag, ohne Ende.“

(Die Gräfin)

Wie lautet die Einsatzzusammenfassung Ihres Buches?

Der Mann, der in mir wohnt, schläft.

Welche Schauspieler sollten Ihre Charaktere in einer Filmumsetzung spielen?

Einfach mal in Hollywood reingreifen und eine Handvoll Spinner herausfischen, was die frühen Stories meiner Jugend angeht.

Die Gräfin sollte von der Dietrich gespielt werden.

Für mich stelle ich mir Richard Gere vor.

Werden Sie Ihr Buch selbst verlegen oder wird es vertreten durch einen Agenten?

Die Frage habe ich vor Jahren schon beantwortet, Auf Verlagssuche, und es hat sich seither nichts geändert. Es scheint, als hätten wir noch nicht zueinander gefunden, der Buchmarkt und ich.

Selbstverlegen? Da gerate ich nur durcheinander. Ich weiss nie, welche Stories ich für ein Story-Band auswählen sollte und welche nicht. Das müsste mal jemand in die Hand nehmen, der von aussen kommt.

Natürlich – einen Roman schreiben wäre für alle Beteiligten (Leser, Verleger, Autor) das beste. Schaff ich aber irgendwie nicht. Hab bislang dreimal angefangen und viermal abgebrochen. Aber ich bin ja noch klein. Eines Tages setz ich mich hin und fang einfach noch mal an.

Wie lange haben Sie gebraucht, um den ersten Entwurf Ihres Manuskripts zu schreiben?

Welche anderen Bücher würden Sie mit Ihrem Genre vergleichen?

(Unglücklich formuliert die Frage.) A wop bop a loo bop a lop bam boom von Nik Cohn.

Was sonst über Ihr Buch könnte das Interesse des Lesers wecken?

In gewisser Weise gebärde ich mich wie der große verkannte Literaturmaestro, das geht mir auch auf den Sack.

Möchten Sie andere Autoren für das Interview nominieren?

Reka.

Advertisements

6 Gedanken zu „The Next Big Thing Blog Hop

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s