Kälte liegt auf dem Land wie eine steife Hose

Ein eisiger Ostwind peitscht Graupelkörner über die Dächer, gewaltige, breit aufgestellte Schneeböen schmirgeln den Asphalt, bei Temperaturen um den Nullpunkt.

„Bei dem Wetter kriegen mich keine zehn Pferde raus“, meint die Gräfin und kuschelt sich an den Heizkörper.

Ich bleib cool und sage nichts. Was soll man auch sagen. Man kann ja nur hoffen, dass nicht plötzlich elf Hengste vor der Tür stehen und sie voll in die Scheiße reiten.

das.steffi.kl.

*

Diese verdammten Chinesen, die mit ihren kleinen Händen für Geld alles tun, ich kann es langsam nicht mehr hören, China, China, China, egal, wohin man zappt und was man auch liest, nichts als China. Sogar auf Partys, wenn da zwei Leute miteinander anstoßen, das klingt nicht mehr ganz easy pling! pling! wie früher, vergiss es, das geht Pe-king!! Pe-king!! Pe-king!!, wie im Schützengraben. Es wird Zeit, dass Tom Cruise als künftiges Oberhaupt der Welt eingreift und Gegenspieler von China wird. Ich mein, für irgendeinen Scheiß muss Scientology doch gut sein.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kälte liegt auf dem Land wie eine steife Hose

  1. die enten aus peking ..the last samurai
    mit verschiedenen gemüsen ..ich bin da auch vorsichtig geworden ..
    schmeckte nach seife.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s