Dirty Nippels

Ich war wie alle Junkies. Ich liess mich völlig gehen. Körperhygiene? Sehr witzig. Ich ging duschen, wenn eine Schmuggelfahrt über die Grenze anstand und die Zöllner mit Schwaden von Granatapfelshampoo in Schach gehalten werden mussten, sonst nicht.

Einmal fiel mir auf, dass meine Brustwarzen merkwürdig zerfasert aussahen, wie entzündet. Als wäre das Krebs. Hautkrebs, fortgeschrittenes Stadium.

Ich ging zum Arzt. Der nahm seinen Daumen und wischte den Dreck ab.

„Du musst dich ab und zu waschen, Meister.“

Ich lachte noch, als ich abends zu Bett ging, breit wie ein Mufflon.

Hätte ich doch besser die Fresse gehalten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s