Heimat

Fortziehen aus der Heimat? Nein, war nie ein Thema, aber nachdem ich die Bücher von Brautigan, John Fante und Charles Bukowski entdeckt hatte, wünschte ich mir manchmal, ich wäre woanders geboren wurden, in Los Angeles vielleicht, oder in den weiten Wäldern von Montana, und hätte von dort nicht fortziehen wollen.

 

cropped-san-stall.jpg

„Heimat..? Du Heimat kaufe? Gute Stube Fuffy!“

Advertisements

3 Gedanken zu „Heimat

  1. köstlicher gedanke … ich ahne, was du meinst.
    das bild dazu malt mir ein grinsen ins gesicht.
    tolles team ihr zwei.

    ps: das neue blogkleid gefällt mir. hat was ruhiges, das die texte/bilder noch mehr ins zentrum rückt.

  2. mit buk, fante und brautigan als nachbarn – ja, das hätte was! da würde ich mich auch wohlfühlen.
    ich müsste mein englisch aufbessern, das trinken anfangen, rauchen wie ein schlot und kein blatt vor den mund nehmen.
    ihre bücher bringen feuer in die nervenbahnen.
    gruß, uwe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s