Die 50 besten Platten der Rock-Musik (8): Suzi Quatro, Too big

Die wahre Pop-Musik kam von den Vinyl-Singles. Als mit den Achtzigerjahren auch die Ära der 45er-Singles endete, von Ausnahmen wie dem Reggae- und Dub-Markt auf Jamaica mal abgesehen, war es auch mit der Pop-Musik vorbei. Natürlich bestand der Pop auch in den Jahren danach und er besteht bis heute und auch morgen wird es eine Musik geben, die als Pop in den Radios und Clubs gespielt werden wird, doch niemals wieder wurde der einzelne, drei Minuten lange Pop-Song so gefeiert und hofiert wie auf der Single, die mit 45 Umdrehungen pro Minute unterwegs war.

Als ich die Gräfin kennenlernte und in ihrer Plattensammlung wühlte, um zu sehen, mit wem ich es zu tun hatte, fand ich zu meiner Überraschung einige Original-Singles aus den 70ern. Nicht die Massenware, die man heute noch auf Flohmärkten nachgeschmissen bekommt, der ganze Abba- und Iwan Rebroff-Kram, sondern Leckerbissen wie Too big von Suzi Quatro.

Suzi Quatro war die Heldin der frühen Siebziger. Voll unbändiger Energie, mit den richtigen Botschaften. In Too big machte sie kurzen Prozess: Honey, I never lose! Too big gehörte schon kurz nach dem Erscheinen zum Standard-Repertoire jedes echten, aufopferungsvoll kämpfenden Losers, egal ob Boy oder Girl. Too big schützte vor der Kälte, Too big war die lange Unterhose des Glitter-Rock, und sie war aus schwarzen Leder genäht.

Ich hielt die Single in der Hand und wusste, ich war angekommen.

©

Ein Gedanke zu „Die 50 besten Platten der Rock-Musik (8): Suzi Quatro, Too big

  1. Suzi Quatros 48 Crash war eine meiner ersten Singles.
    Eigentlich war sie für einen wie mich unerreichbar. Damals war ich 12 Jahre alt und schon etwa 1,80 Meter lang. Sie war erwachsen und ausgewachsene 1,52 Meter. Das konnte nicht passen. Auch wenn ich kein Wort dieses seltsamen Songs verstand, wusste ich doch wie hingerissen ich von ihrem Outfit war. Der leicht geöffnete Lederoverall über ihren Brüsten … Puh!
    Viele Jahre später war ich ausgewachsene 1,92 Meter und hatte eine Freundin, die kaum größer war als Suzi Quatro.

Hätte ich doch besser die Fresse gehalten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s