Ratten auf Jägermeister

1975 reisten wir mit dem Haus der Jugend nach Chalon-sur-Saône, unserer Partnerstadt in Burgund. Der Mitsubishi Boy war dabei, Karlos,  Pepe, unsere Mädels, und der kleine Wiegand. Er war 14 und Messdiener in seiner Gemeinde. In Frankreich hatte er das erste Mal Sex. Mit der süßen Lucienne. Danach wollte er kein Messdiener mehr sein.

„Jetzt war ich ja Ficker.“

Logisch.

*

Wir laufen uns heute noch gelegentlich über den Weg, der kleine Wiegand und ich. Er ist immer gut für eine Story. Da waren die beiden Ratten, die er vor Jahren zur Pflege bekam. Sie gehörten Pauli, einem Kerl mit langem dünnen Zopf, der dafür bekannt war, mit zwei Farb-Ratten auf den Schultern durch die Gegend zu zockeln und überall nur Ratten-Pauli gerufen wurde.

Was Wiegand nicht wusste, worüber er aber bald Bescheid kriegen sollte: Die Tiere waren Alkoholiker. Ratten-Pauli ließ sie täglich von seinem Mund saufen, und da dieser Mund von Jägermeister dominiert wurde, waren die Ratten schwere Trinker geworden.

„Wieso haben die aus seinem Maul getrunken?“

„Die waren das so gewöhnt. Es gibt ja auch Papageien, die ihrem Herrchen vom Mund fressen. So war das bei denen auch, nur dass es eben Jägermeister gab statt Apfelstückchen. Ich hatte das auch zufällig mal gesehen, wie die von Paulis Zunge süffelten, aber woher sollte ich wissen, dass die nie was anderes kriegten als Jägermeister.“

Wiegand hatte lange Zeit im Kiosk gejobbt und einen gewissen Einblick gewonnen.

„Wer montags bis freitags zwischen sechs und neun in der Früh im Büdchen steht, der registriert genau, was in Deutschland so gesoffen wird vor der Arbeit, und was die Leute sich für die Arbeit zu saufen mitnehmen. Jeden Morgen gehen Millionen von Jägermeister über den Verkaufstresen, wir sind ein Volk von Jägermeistersäufern. Wir sind alles Hirsche.“

Da ist es nicht weiter verwunderlich, wenn es auch mal zwei arglose Farb-Ratten trifft. Als der kleine Wiegand die beiden Tiere ein paar Stunden bei sich hatte, bekam er einen Anruf.

„Du musst den Viechern Alk zu saufen geben“, riet Ratten-Pauli, bevor er in Köln aus dem Wagen eines Bekannten stieg und seine viermonatige Haftstrafe antrat.

„Na vielen Dank, dass ich das auch mal erfahre..“

Wiegand versuchte die Tiere langsam zu entwöhnen. So wie er es gelernt hatte, bei sich selbst. Gab ihnen nur Bier statt Schnaps..

„.. vom Mund??“

„Nee, aussem Napf..“

..und jeden Tag ein bisschen weniger. Einer der beiden Nager kam ganz gut damit zurecht, der andere weniger. Bzw. gar nicht. Er wurde zunehmend aggressiv. Nach knapp einer Woche verbiss er sich beim Füttern in Wiegands Hand und liess nicht mehr los. Es war wie bei einem Kampfhund. Wenn die ein Opfer einmal in der Mache haben, kennen sie keine Gnade. Dann gibt’s Saures. Ich meine Blut. Saures Blut.

Der kleine Wiegand, aufgewachsen unter acht Geschwistern und eine Menge abstruses Zeugs gewohnt, versuchte das Tier zwar abzuschütteln, mit aller Macht, er tänzelte wie ein Hammerwerfer durch den Ring und versuchte, den Hammer zu werfen, doch das Tier liess nicht locker. Es war, als hätten sich die Zähne in sein Fleisch verkeilt, als käme die Ratten nicht mehr aus der Nummer raus, selbst wenn es gewollt hätte. Es steckte fest, und es tat mörderisch weh.

„Das Viech war total durchgedreht und quiekte wir irre!“

In seiner Panik stoppte Wiegand und zerschmetterte die Ratte auf der überstehenden Kante der Fensterbank, brach ihr das Genick, und endlich löste sich das Gebiss.

„Ich stand so unter Adrenalin, ich war so wütend, ich hab mir auch die zweite Ratte geschnappt und aus dem Fenster geworfen: RENN UM DEIN LEBEN! Na ja, ich wohnte Erdgeschoß. Jedenfalls war die Sache erledigt. Eine Ratte tot, die andere über alle Berge.“

„Und du?“ fragte ich atemlos. „Bist du sofort zum Doc? Ne Tetanusspitze?“

Der kleine Wiegand guckte blöd.

„Hm..? Wieso? Hätte ich das tun müssen?“

2 Gedanken zu „Ratten auf Jägermeister

Hätte ich doch besser die Fresse gehalten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s