Chelsea Hotel, Leonard Cohen *

Als würde man quer durch Kanada fahren. Es ist tiefer Winter, ein Ostwind peitscht den Schnee über die Strasse, breit aufgestellte Böen schmirgeln den Asphalt, die Autoheizung läuft auf volle Pulle. Auf dem Rücksitz hockt ein Grieche in Sandalen, der mit sonorer Zen-Stimme Gedichte liest. So ist Leonard Cohen Teil unseres Lebens geworden. Er hat uns Suzanne vorgelesen, und Chelsae Hotel, und Sisters of Mercy. Später kam noch First you take Manhattan dazu, then you take Berlin. Er hat uns seine Songs mit feierlichem Ernst vorgetragen, mit großer Nachsicht und einer Stimme, die alles verzeiht, was man je angerichtet hat, weil der Erzähler das Leben kennt, weil er bereit ist in der Schlacht zu töten, weil er die Liebe zum Sieg führt. Die Stimme sitzt einsam in der U-Bahn und erzählt von einem Drink in New York City in den alten Hippietagen, sie wirft ein Leuchten in den Himmel über Montreal, ein Zupfbass verliert sich in den Händen der Nacht.

 aus der Reihe: Die 50 besten Pop-Songs (19)

3 Gedanken zu „Chelsea Hotel, Leonard Cohen *

  1. 2008 hatte ich ein kurzes Techtel von wenigen Wochen mit ner Frau, wir hörten sehr oft Leonard. Er war 74 und wir wußten, daß wir nicht mehr so viele Jahre die Chance haben ihn mal live zu sehen und zu hören. Wir fanden raus, daß er nicht in Deutschland, aber ein Konzert in Paris geben würde. Wir hatten nicht viel Geld, also nahmen wir uns vor noch in der selben Nacht nach dem Konzert zurückzufahren- keine Hotelkosten o.ä.
    Dann wollten wir die Konzertkarten bestellen: 200€ für eine, also 400€ für beide- die Sache hatte sich erledigt.
    Ich werde Leonard Cohen nicht live singen hören- die Chance gibt’s nicht mehr.

Hätte ich doch besser die Fresse gehalten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s