Tischgespräche (162)

„Am liebsten möchte man diesen Film namens Leben zurückspulen und noch mal ganz langsam von vorn angucken. Und immer da, wo es knifflige Momente gibt, möchte man anhalten und alles in Slow Motion betrachten, in Superzeitlupe und in 16facher Vergrößerung, hier und da einen neuen Schnitt einziehen und den Soundtrack eindampfen bis einem irgendwann der Sinn aufgeht von diesem Publikumserfolg namens Leben, Joe. Dieser Sozialkomödie. Diesem Blockbuster. Oder nich.“

Advertisements

Ein Gedanke zu „Tischgespräche (162)

  1. Nööö. Den Scheiß nochmal? Nur wenn ich an zwei, drei Stellen lenkend eingreifen darf. Ansonsten ist das beste an dem Streifen, daß die (hoffentlich) schlechtere (hoffentlich) Hälfte schon rum ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s