8 Gedanken zu „Solingen

  1. Die ersten beiden Bilder wecken persönlichste Erinnerungen in einem vielleicht unpersönlichen Motiv. Das zweite Fenster von oben auf der rechten Seite…ich bin so oft auf den Toilettenspülkasten geklettert, um mir die Morgensonne ins Gesicht scheinen zu lassen, 5 Jahre alt, die Augen geschlossen…Kinderglück ! Der Anblick der Fotos verrät mir, nicht alles davon ist verloren gegangen :-). Danke !

    Gefällt 2 Personen

  2. Manchmal reichen Bilder, um etwas auszulösen, was keine Worte einholen.
    Z.B.: Das Illusionstheater der Schatten am Fenster im Gegenlicht. Wer könnte (oder wollte) das be-schreiben. Anschauen und abtauchen, das genügt vollkommen. Mir jedenfalls.
    Gruß, Uwe

    Gefällt 1 Person

  3. gelassen stehen die bäume da, sie sind einfach sich selbst. und das in vielen schattierungen, gefällt mir sehr. und ich lerne die jahreszeiiten , und weil alles wiederkehrt, kann ich auch abschied und hoffnung lernen.
    hab es gut, lieber glumm, da in den bergen, roswitha

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.